Prozess

Checkliste mit den wichtigsten Punkten zur Onpage-Optimierung

Mit einer richtigen Onpage-Optimierung erreichen Sie:

  1. Dass Ihre Webseiten von Suchmaschinen fehlerfrei indexiert werden
  2. Dass Sie in den Suchergebnissen besser gelistet werden

Doch wie sieht eine Onpage-Optimierung aus? Was müssen Sie tun um besser gefunden zu werden? Die nachfolgende Checkliste hilft Ihnen bei der Umsetzung einer Onpage-Optimierung:

  • Prüfen Sie ob Ihre Website „sauber“ programmiert wurde. Rufen Sie die Internetadresses des W3C Validation- Service auf, geben Sie Ihre Domain ein und betrachten Sie sich das Ergebnis. Falls der Code Ihrer Website zu viele Fehler aufweist, sollten Sie ihn von einem Fachmann überprüfen lassen. Denn oftmals führen diese Fehler dazu, dass Ihre Webseiten von den Suchmaschinen nicht oder nur teilweise eingelesen werden können.
  • Bestimmen Sie die drei wichtigsten Suchbegriffe. Also Begriffe unter denen Ihr Angebot gefunden werden soll.
  • Optimalerweise kommt Ihr wichtigster Suchbegriff bereits in Ihrem Domainnamen vor. Falls nicht, sollte Sie keine vorschnellen Domainänderungen vornehmen. Denn das Alter der Domain kann wichtiger sein als der Suchbegriff. Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie einen Fachmann.
  • Achten Sie darauf, dass diese Suchbegriffe in den Überschriften vorkommen. Eine H1 überschrift wird dabei von den Suchmaschinen höher gewichtet, als eine H2 Überschrift.
  • Wiederholen Sie diese Suchbegriffe im Fliestext. Achten Sie auf die Anzahl der Wiederholungen (Suchwortdichte).  3-5 Prozent sind eine optimale Suchwortdichte. Informationen und wie Sie zur die Suchwortdichte messen könen finden Sie bei Wikipedia.
  • Neben Überschriften und Fliestext sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Ihre Suchbegriffe in den Metatags (insbesondere TITLE und DESCRIPTION), in Bildbeschreibungen und Linkauszeichnungen vorkommen.
  • Formatieren Sie einige Suchbegriffe mit Bold, Kursiv oder Underline um die Gewichtung zu erhöhen.
  • Legen Sie eine  „robots.txt“ an um Suchmaschinen Auskunft darüber zu geben, wie Ihre Website indexiert werden soll. Hilfreich bei der Einrichtung und Überprüfung ist „Googles Webmastertool“.

 

 

 

 

 

 

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.