Statistik SEO

Checkliste Website ReLaunch

Bei einer grundsätzlichen Überarbeitung einer Website kommt es  zu inhaltlichen Veränderungen. Oftmals wird  die Seitenstruktur der Website stark verändert oder es kommt sogar zu einer Domainänderung. Die Website wird also komplett neu aufgesetzt (Relaunch).

Doch wie reagiert Google & Co. auf den Relaunch? Mit einem Relauch geht immer die Gefahr einher eine gute Platzierung in den Suchergebnissen zu verlieren. Deshalb sind unbedingt nachfolgende Fehler zu vermeiden

Domainänderungen und veränderte URL Struktur

  • Notieren Sie jede Adressänderung. Beispiel: „www.altedomain.de/produkte“ wird „www.neuedomain.de/produkte“
  • Erstellen Sie Weiterleitungen (Header Code 301) für alle veränderten URLs

Falls die neue Website online entwickelt wird:

  • Google Bot über „robots.txt“ aussperren
  • Robots-Meta-Tag auf “noindex” stellen
  • In WordPress “Verbiete Suchmaschinen die Website zu indexieren” Häckchen setzen

Backlinks:

  • Wenn sich die Domain geändert hat, sollten alle Websitebetreiber, die Backlinks gesetzt haben über die Änderung informiert werden.
  • Das kann sehr viel Arbeit sein, doch der Aufwand lohnt sich, da Backlinks noch immer stark zum ranking einer Website beitragen.

Falls ein Analytics Code zur Auswerung der Website verwendet wird:

  • Während des Relaunchs entfernen. Führt ansonsten zu verfälschten Ergebnissen.

Darüber hinaus ist die übliche Sorgfalt wie bei  Neuerstellungen von Websites zu beachten. Also Ladezeiten, Verlinkungen, Auszeichnungen, Rendering, Browserkompatibilitäten. Usability … um die Wichtigsten zu nennen.