Webdesigner Arbeit

CM -Systeme im Vergleich

Der Vergleich von Content Management Systeme (CMS) beschränkt sich auf Open Source Software. Die typischen Kandidaten:  Wordpress, Joomla, Drupal, Contao und TYPO3 werden kurz vorgestellt. Vor und Nachteile des jeweiligen CMS werden kurz beleuchtet.

WordPress (WP) -seit 2003:

Zwischenzeitlich ist WP das meistverbreitete Content Managemnet System weltweit. Eine große und agile  Entwicklergemeinde sorgt für Innovation. Vor allem zeigt sich dies in den unzähligen Plugins (Erweiterungen), die das System einfach erweiterbar machen.

Vorteile:

  • Größte Entwicklergemeinde
  • Modularer Aufbau
  • Größte Benutzerfreundlichkeit
  • Einfache Funktionserweiterung mittels Plugins
  • Suchmaschinenfreundlich
  • Geringer Aufwand für  Systempflege

Nachteile:

  • Sicherheitsproblemen (oft durch mangelhafte Updates seitens der Webseitenbetreiber selbst verschuldet)
  • Nur eingeschränkte Rechteverwaltung

Joomla – seit 2005

Joomla  erfreut sich vor allem in den USA großer Beliebtheit. Derzeit stehen über 9000 Erweiterungen für das System bereit.

Vorteile:

  • Einfache Installation
  • Objektbasierter Aufbau (für Erweiterungen)
  • Suchmaschinenfreundlich

Nachteile:

  • Nicht einfach zu bedienen
  • Sicherheitsprobleme mit Erweiterungen

Contenido – seit 2000

Kleine, agile Entwicklergemeinde.

Vorteile:

  • Umfangreiche Rechteverwaltung
  • Modularer Aufbau
  • Einfach zu bedienende Benutzeroberfläche

Nachteile:

  • Installation erfordert Fachwissen
  • Geringe Anzahl an Modulen (Erweiterungen)
  • Kaum Design oder Layoutvorlagen (Themes, Templates)

Typo3 – seit 2001

Erfreut sich einer guten Verbreitung und ist in zahlreichen Sprachen verfügbar. Es gibt einen großen Markt für Erweiterungen.

Vorteile:

  • Große Entwicklergemeinde
  • Integrierte Mehrsprachenfähigkeit
  • Umfangreiche Rechteverwaltung
  • Modularer Aufbau
  • Schnittstellen für weiterer Systeme (z.B. Warenwirtschaft)

Nachteile:

  • Installation und Bedienbarkeit erfordern Fachwissen
  • Erfordert spezielle Serverkonfiguration
  • Eigene Konfigurationssprache Typoscript

 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.