Nachhaltiger Linkaufbau – was ist zu beachten?

Damit Backlinks zu einer besseren Positionierung  in den Suchergebnissen von Google+ Co. beitragen, sind nachfolgende  Qualitätskriterien und Vorgehensweisen zu beachten.

Diese Qualitätskriterien sollten Sie beachten:

  1. Themenrelevanz
  2. Unterschiedliche IPs / Class C-Netze (unterschiedliche Hoster)
  3. Page Rank
  4. Ebene (Startseite oder nur Blogbeitrag)
  5. Formatierung: In der Überschrift, Fett oder nur Fliestextlink
  6. Likes oder Followers müssen relevant sein (nicht  übermäßig aus fremden Ländern, wenn Sie ein lokales Unternehmen betreiben)

Was ist beim Linkaufbau zu beachten:

  1. Die Geschwindigkeit des Linkaufbaus soll natürlich wirken
  2. Kontinuität
  3. Nicht vom eigenen Rechner oder Router aus (Google weis mehr als Sie denken!)
  4. Nicht nur Top-Keyword verlinken (unatürlich), sonder auch mal „hier klicken“ oder Ähnliches (mindestens 5-6%)
  5. Nicht immer auf die Startseite verlinken. Auch auf relevante Unterseiten
  6. Eigenes Linknetztwerk aufbauen (Achtung, kann leicht enttarnt werden)

Auswahl der Keywords:

  1. Am einfachsten mit Google oder Bing ADs austesten, welche Keyword tatsächlich greifen (höchste Klickrate)
  2. Wettbewerbsumfeld mit einbeziehen. Manchmal ist es sinnvoll auf weniger umkämpfte Keywords auszuweichen

Allgemeine Portale (nicht Themenspezifisch), die sich zum Linkaufbau eignen:

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Wikipedia
  • gorss.de
  • rsseule.de
  • Scouty.de
  • feedarena.de
  • rss-fee-world.de
  • rss-clever.de
  • ebay-mich Seite

Links im Text – was ist zu beachten:

  1. Links, die sie in Texten, welche Sie über das Internet verbreiten unterbringen, sollten unbedingt verändert werden. Also nicht nur die Texte verändern (da ansonsten doppelter Content), sondern unbedingt auch die Links selbst!

Was ist zu vermeiden:

  1. Keinesfalls sollten Backlinks von zweifelhaften Linksammlungen stammen. Denn diese Backlinks haben im Umkehrschluss zur Folge, dass Ihre Website schlechter positioniert wird.
  2. Zu viele Backlinks von  themenfremden Websites. In einem gewissen Maße sind themenfremde Website organisch und von daher erlaubt.
0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.