Was ist gutes Webdesign?

Wenn Sie einen Webdesigner oder eine Agentur für die Erstellung Ihrer Website suchen, lassen Sie sich 2-3 Angebote erstellen und wählen das Beste aus. Einfach – oder nicht? Wenn Sie Sie das Beste Angebot erkennen, ist es einfach. Wie aber erkennen Sie das für Sie und Ihr Vorhaben am besten geeignete Angebot?

Orientieren Sie sich bei der Auswahl des Angebots nicht nur am Preis. Denn billig kann jeder! Orientieren Sie sich an der Qualität! Diese im Vorfeld zu beurteilen ist nicht ganz einfach, lohnt sich aber allemal. Denn Sie sollen sich Sie mit dem Design Ihrer Website identifizieren können. Und noch wichtiger,- Design ist der entscheidende Erfolgsfaktor!

Sechs Qualitätskriterien, die ein gutes Webdesign ausmachen:

1. Gutes Webdesign entspricht ihrem Selbstverständnis

Sie würden doch auch nicht mit schlecht sitzendem Anzug erscheinen. Genauso verhält es sich mit Ihrer Website. Wenn das Design nicht dem Selbstverständnis Ihres Unternehmens entspricht, wirkt es aufgesetzt.

Gutes Webdesign greift daher die Werte und Haltungen Ihres Unternehmen auf. Liebe zum Detail und eine technisch saubere Umsetzung sorgen dafür, dass „Ihre Website sitzt“. Gutes Webdesign wirk niemals aufsetzt (was bei Website-Vorlagen und Baukastensystemen meist der Fall ist). Gutes Webdesign kleidet Ihr Unternehmen in passende „Kleider“ und unterstützt damit Ihr Branding und Ihren Erfolg.

6. Gutes Webdesign schafft Aufmerksamkeit

Stilvolles, angemessenes Design schafft Aufmerksamkeit. Denn wenn Menschen begeistert sind, teilen sie diese Begeisterung  mit. Social Networks wie Facebook, Twitter, Instagram und Andere machen es leicht und helfen dabei Ihre Website oder ein spezielles Angebot bekannt zu machen. Sie erhalten Backlinks auf Ihre Website und Google findet das auch gut und listet Sie in den Suchergebnissen weiter oben.

Wie Sie sehen. zieht  so ein WOW-Effekt  allerlei Aufmerksamkeit auf sich. Dabei muss es nichtmal „das ganz große WOW“ sein. Auch kleinere Effekte schaffen Aufmerksamkeit – gutes Webdesign kann das.

2. Gutes Webdesign ist einfach zu bedienen

Einfach zu bedienende Geräte machen mehr Spass! Im Webdesign spricht man von Benutzerfreundlichkeit (Usability). Viele Websites sind einfach nur unübersichtlich und kompliziert zu bedienen. Solche Webseiten müssen sich über eine hohe Absprungrate nicht wundern. Schließlich ist das nächste Angebot nur einen Klick entfernt.

Achten Sie folglich darauf ob der Webdesigner oder die Agentur etwas von Usability versteht. Überprüfen Sie dies, indem Sie Referenzprojekte aufrufen und durchklicken. Finden Sie sich einfach uns schnell zurecht? Ist eine Bedienung auf dem Handy möglich?

3. Gutes Webdesign schafft Stimmung

„90% unserer Kaufentscheidungen treffen wir mit dem Bauch“ wie mein Marketingprofessor immer so schön sagte. Und Apple´s bahnbrechender Erfolg hat auch dem letzten Unternehmen klar gemacht wie wichtig Stimmung für den Verkauf ist.

Ein guter Webdesigner weiss das und erschafft Stimmungen, welche die Ziele Ihres Unternehmens unterstützt.

4. Gutes Webdesign schafft Vertrauen

Sicherlich kaufen auch Sie nur von Händlern, denen Sie vertrauen. Auch wenn Ihre Website keine Produkte verkauft, geht es letztendlich um den Verkauf einer Dienstleistung, einer Haltung oder Überzeugung. Ein gutes Webdesign schafft dieses Vertrauen vor allem:

  • Mit Strukturen, in denen sich der User schnell zurechtfindet (Usability)
  • Mit einem unaufdringlichen, klaren Design

2. Gutes Webdesign lädt zum Verweilen ein

Schmuddelige Kaufhäuser gibt es heute kaum noch. Es sei denn Sie verkaufen nur billigen Ramsch (ich nenne hier keine Namen). Heute sind es Markthallen mit Rahmenprogramm. Ein Ambiente, das Kunden zum verweilen einlädt.

Gutes Webdesign macht es  genauso. Designelemente und dezente Animationen laden zum Verweilen ein. Bestenfalls fühlen sich Ihre Zielgruppen angesprochen und kicken sich begeistert durch Ihre Website.

5. Gutes Webdesign weckt Interesse

NEU ist so ein Wort, das immer wieder unser Interesse weckt. Selbstverständlich sollte auch etwas dahinter stehen: Ein neues Angebot, neues Design, etc. Ein gelungenes Webdesign beherrscht die Kunst immer wieder das Interesse der Besucher zu wecken:

  • Mit Inhalten in neuen Designs
  • Mit interessanten Animationen
  • Mit unerwarteten Funktionen und Mehrwert