Maxhine

Responsive Webdesign wird mit Google Chrome einfacher

Google Chrome hat den integrierten Webdeveloper Werkzeugen eine Simulation von mobilen Endgeräten hinzugefügt. Die Entwicklung responsiver Webseiten wird damit sehr viel einfacher.Kombiniert mit den vorhandenen Werkzeugen ergibt sich für Webdesigner eine komfortable Entwiklungsoberfläche mit Werkzeugen auf die ich als Webdesigner nicht mehr verzichten will.

Die neuen Funktionen im Überblick:

  • Automatischer Resize der Website auf vordefinierte Bildschirmgrößen.
  • Auswahl der meist verbreiteten Endgeräte.
  • Simulation der Netzwerkgeschwindigkeit. Was die Ladezeitenkontrolle vereinfacht.
  • Viewport Rendering für das schnelle umschalten der programmierten Bildschirmgrößen.
  • Über das Viewport Rendering klickt man sich auch ganz schnell in die Breakpoints (CSS Media Queries)
  • Breakpoints können bearbeitet werden

Chromes Simulation von mobilen Endgeräten hilft bei der Entwicklung von responsiven Webdesigns. Auch beim Testen auf unterschiedlichen Endgeräten, wie iPhones, iPads und Androids, ist die Simulation hilfreich. Es kommt sogar etwas touch Feeling auf, wenn anstatt des Mauszeigers ein transparenter Kreis zu sehen ist. Mit dem runden Kreis lässt sich die Website dann auch ziehen, wie auch einem mobilen Endgerät.

Insgesamt also eine gelungenen Weiterentwicklung von Chromes Entwicklerwerkzeugen. Für die Entwicklung von Websites bestimmt schon bald nicht mehr wegzudenken. Zum testen mobiler Websites noch etwas rudimentär. Aber das kann ja noch kommen ;-)